UECR Huben
UECR Huben

Willkommen auf der Homepage des

UECR Huben

Kärntner Alps Hockey Cup Division 1:

UECR Huben bleibt Heimmacht !

 

Die einzige Mannschaft gegen den die Hubener Eisbären heuer noch nicht gewinnen konnten, der VST Völkermarkt war in Huben zu Gast, und gleich zu Beginn zweigte die Hausherren ihren Siegeswillen. Nach nur einer halben Minute gelang Jürgen Steiner das 1:0, und nicht einmal zwei Minuten später nutzte Martin Pewal ein Powerplay und erhöhte auf 2:0. Doch die Gäste aus Kärnten drückten vehement aufs Tempo, und so konnten sie durch Treffer von Lukas Titze und Markus Steiner zu Halbzeit des ersten Drittels ausgleichen.

Der zweite Spielabschnitt war weiterhin von hohem Tempo geprägt, mit hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten, doch am Ergebnis änderte sich nicht viel. Lediglich Robert Trojer gelang ein wichtiger Treffer für den UECR Huben, und mit dem knappen 3:2 Vorsprung ging es in die zweite Pause.

Im Schlussabschnitt begannen die Hausherren wieder sehr stark, und Jürgen Steiner gelang sein zweiter Treffer. Danach gab es auf beiden Seiten viele Strafen. Die Hausherren nutzten das Überzahlspiel aus, und konnten durch Tore von Martin Steiner und Johannes Warscher einen recht sicheren 6:2 Vorsprung herausarbeiten. In Unterzahl wehrten sich die Eisbären gekonnte gegen den mächtigen Druck der Kärntner, und ließen so keinen Gegentreffer zu. Den Schlusspunkt setzte der UECR Huben ebenfalls in Unterzahl. Johannes Warscher nutzte einen Konter und stellte das Endergebnis von 7:2 her.

 

UECR Huben VST Völkermarkt    7:2   (2:2,1:0, 4:0)

Tore: Jürgen Steiner, Johannes Warscher (je 2), Martin Pewal, Robert Trojer, Martin Steiner bzw. Lukas Titze, Markus Steiner

Kärntner U16 Meisterschaft: SPG Huben/Virgen/Prägraten verliert knapp !

 

Gegen die SPG Arnoldstein/Pontebba/Steindorf mussten die Osttiroler auswärts eine empfindliche Niederlage hinnehmen. Obwohl man zu Hause ersatzgeschwächt antreten musste, konnten die Iseltaler über das gesamte Spiel gut mithalten. Die Gäste waren zwar spielbestimmend, taten sich aber schwer, und erarbeiteten sich schließlich einen knappen 4:3 Sieg.

 

UECR Huben/Virgen/Prägraten : EC Arnoldstein/Pontebba/Steindorf U16

3:4   (2:1,1:2,0:1)

Tore: Florian Holzer, Matthias Wibmer, Oliver Bstieler bzw. Timo Martl, Christoph Kravanja, Mattia Ottogalli, Filippo Agnola

Duell um Platz 4 -

kann der erste Sieg gegen die Adler eingefahren werden?

 

Morgen Samstag steht für die Eisbären die bis dato wohl wichtigste Partie der Saison auf dem Programm. Zu Gast ist der VST Völkermarkt. Die Adler belegen derzeit Platz 4 in der Tabelle, der den letzten verbleibenden Platz für das Heimrecht im Viertelfinale bedeutet. Die Eisbären belegen derzeit Tabellenplatz 5 bei einer weniger absolvierten Partie. Mit einem Sieg würde man Tabellenplatz 4 einnehmen und in den letzten beiden Partien im Grunddurchgang hätte man alle Trümpfe selbst in der Hand das angestrebte Heimrecht im Viertelfinale zu erreichen. Leicht wird die Aufgabe nicht, da es für die Adler um das gleiche Schicksal geht. Trotzdem haben unsere Burschen auch noch eine Rechnung mit dem Team von Coach Alexander Sivec offen. Beide absolvierten Partien gingen bis dato an die Adler. Diesen weißen Fleck will unser Team unbedingt löschen.

 

Zuletzt konnte sich Völkermarkt mit 6 zu 5 n.V. in Velden durchsetzen. Davor wurde der damalige Tabellenführer aus Spittal mit 6 zu 4 besiegt. Für unser Team setzte es zuletzt die 6 zu 3 Niederlage in Althofen.

 

Kommt vorbei, unterstützt die Eisbären bei dieser wichtigen Partie und bereiten wir den Adlern einen heißen Empfang! Spielbeginn ist um 19.00 Uhr

Kärntner Alps Hockey Cup Division I:

UECR Huben erstmals seit sechs Spielen punktelos!

 

Zu Spielbeginn zeigte der EHC Althofen bereits seine Stärke, und brachte die Gäste aus Osttirol gehörig unter Druck. Doch trotzdem sollten die Hubener Eisbären den ersten Treffer erzielen. Johannes Warscher erzielte das 1:0. Doch postwendend gelang Kevin Schabernig der Ausgleich zum 1:1, und im Powerplay brachte Stefan Schumnig die Hausherren erstmals in Führung.

 

Auch im zweiten Drittel war der EHC Althofen überlegen, und konnte zunächst durch Florian Zeloth die Führung ausbauen. Doch auch der UECR Huben kam des öfteren zu guten Torchancen, und so nutzte Martin Pewal ein Überzahlspiel zum Anschlusstreffer. Doch wiederum gelang den Hausherren nach kurzer Zeit ein weiterer Treffer. Florian Kurath stellte den Pausenstand von 4:2 her.

 

Im Schlussdrittel wirkten die Osttiroler wesentlich aggressiver, und brachten den EHC Althofen gehörig unter Druck. Mit dem neuerlichen Anschlusstreffer zum 3:4 durch Robert Trojer keimte wider Hoffnung auf. Weitere gute Chancen folgten, doch nach einem Fehler in der Hubener Verteidigung gelang Marc Ettinger die Vorentscheidung zum 5:3. Der sechste Treffer in der Schlussminute durch Johannes Kirisits ins leere Tor der Hubener war nur noch Draufgabe.   

 

EHC Althofen : UECR Huben   6:3   (2:1,2:1, 2:1)

 

Tore: Kevin Schabernig, Stefan Schumnig, Florian Zeloth, Florian Kurath, Marc Ettinger, Johannes Kirisits bzw. Johannes Warscher, Martin Pewal, Robert Trojer

Coming up ....

Betriebsplan

Publikumslauf

Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag:

 

09.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Samstag und Sonntag:

 

13.00 Uhr - 15.00 Uhr

Durch diverse Termine (Trainingseinheiten, Trainings- und Nachwuchsspiele, usw.) können sich Änderungen ergeben.

Offizieller Ausrüster

Kontakt

UECR Huben

Huben 17

A-9971 Matrei in Osttirol

Tel.: +43 4872 5480

email: eisbaeren.huben@aon.at

Standort

Druckversion Druckversion | Sitemap
© UECR Huben